Dortmunder Westen Firmen Vereine Aktuelles Informationen

Profil


Marten

ist ein westlicher Stadtteil von Dortmund im Stadtbezirk Lütgendortmund.
Die Gemarkung Marten wurde gegen 1050 erstmals urkundlich erwähnt. Heute ist Marten mit seinen ca. 18.600 Einwohnern der zweitgrößte Stadtteil im Stadtbezirk Lütgendortmund.
Marten liegt in unmittelbarer Nähe des Revierpark Wischlingen. Marten scheint sich in zwei Teile aufzuteilen: in den alten Ortskern und die jüngere Germaniasiedlung, welche neben der ehemeligen Zeche Germania als Arbeitersiedlung errichtet wurde. Von der Zeche sind heute im wesentlichen nur noch die Lohnhalle und die Schwarzkaue erhalten, die die Ausbildungsstätten des Christlichen Jugenddorfes beherbergen. Die Lohnhalle und die Schwarzkaue werden heute für verschiedene Veranstaltungen (z. B. dem Rock in der Zeche ) genutzt. Der Förderturm der Schachtanlage ist zwar auch noch erhalten, doch ziert dieser nun das Deutsche Bergbaumuseum in Bochum. Besichtigenswert ist neben der im Jugendstil erbauten Evangelischen Immanuel Kirche insbesondere das Westfälische Schulmuseum.
Marten ist über eine Schnellstraße, umgangssprachlich OWIIIa oder "Hafenzubringer" genannt, an den Dortmunder Hafen und die Innenstadt angebunden. Der Bahnhof Dortmund-Marten an der Emschertalbahn bindet den Stadtteil an das Netz der Deutschen Bahn.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Dortmund-Marten

Ortsplan    
 
  1. Immanuel-Kirche
  2. S-Bahn Haltestelle
  3. Recycling Hof in Gewerbegebiet/Gemania
  4. katholische Kirche
  5. Stadtbahn-Haltestelle
  6. Gewerbegebiet Germania
  7. Bahnhof Marten
  8. Revierpark Wischlingen
  9. CJD "Leos Laden"
  10. Dekra
  11. Sportanlage SV Arminia 08 Marten
  12. Bücherei
  13. Gewerbegebiet Alter Hellweg
  14. Sportplatz FC Hangeney 66

 

Anfahrt/ Lage

   
   
Drucken

Konzeption, webdesign, fotos und technische Realisierung: FrankMeyer/Media-Konkret/Werbegemeinschaft Dortmunder Westen