Dortmunder Westen Firmen Vereine Aktuelles Informationen

Profil

Zum Stadtbezirk Dortmund-Mengede gehören die Ortsteile Dortmund-Schwieringhausen, Dortmund-Groppenbruch, Dortmund-Ellinghausen, Dortmund-Nette, Dortmund-Westerfilde, Dortmund-Oestrich, Dortmund-Brüninghausen und Dortmund-Bodelschwingh. Im Stadtbezirk Mengede lebten im Jahr 2005 38.206 Einwohner.
Quelle: http://de.wikipedia.org

 

Mengeder Geschichte

  • Archäologisch konnte es nachgewiesen werden, dass die erste Besiedlung im Raum Mengede bis in die keltische Zeit von 500 bis 200 v. Chr. dauerte.
  • Daher gehört Mengede zu den ältesten besiedelten Regionen im Emscherraum.
  • Im Jahre 890 n. Chr wird Mengede in den Heberegistern des Klosters Werden zum ersten Mal urkundlich erwähnt.
  • Das heutige Gut Altmengede in Schwieringhausen war damals der Stammsitz der Ritter von Mengede.
  • Von 1450 bis 1465 war Johann von Mengede der Hochmeister des Deutschen Ordens in Livland.
  • Er war auch der bekannteste Vertreter des Adelsgeschlechts.
  • Heute ist das Haus Mengede so organisiert, dass man die erhaltenen Fundamente von Haus Mengede besichtigen kann.
  • Mengede wird „Mengithi“ abgeleitet aus dem Althochdeutschen und heißt wie „große Heide“.
  • Im Jahre 1848 fing man mit dem Bau der Cöln-Mindener Eisenbahn an
  • Abteufen der Zeche Adolf von Hansemann war ab dem Jahr 1873. 
  • Im Osten Oestrichs und im Süden von Nette wuchs der Ort mit der Bauernschaft zusammen.
  • Im Jahre 1913 beschloss die Gemeindevertretung Mengede zu erwähnen.
  • Mengede wurde im Jahre 1928 als eigener Stadtbezirk bezeichnet.

 

Ortsplan

  1. Schulzentrum Nette
  2. Hallenbad Nette
  3. Feuerwehr
  4. Bibliothek
  5. Polizeiwache
  6. Arbeiterwohlfahrt AWO
  7. Sportplatz Mengede 08/20
  8. Sportplatz DJK Sportfreunde Nette
  9. S-Bahn-Haltestellen
  10. Bahnhof Mengede
  11. Volksgarten

Luftbild/ Anfahrt/ Lage


Größere Kartenansicht

 

   
   
     

Mengede - Nette - Ortsplan

Drucken

Konzeption, webdesign, fotos und technische Realisierung: FrankMeyer/Media-Konkret/Werbegemeinschaft Dortmunder Westen